Sonntag, Mai 16, 2010

Wie wertvoll das Leben ist.

Thomas Anders' penetrantes Dauergrinsen im Gesicht. Gibt es etwas besseres, um eine Woche ausklingen zu lassen? Fernseh-Trash in Form einer super-geilen-neuen-Hitparade auf RTL2. Jürgen Drews zusammen mit den Atzen. Kann das Leben schöner sein? Nein! Ich sehe, wir verstehen uns.
Eine Sendung unter dem Motto der deutschen Musik. Das kommt fast an die Unsinnigkeit der Deutschquoten im Radio heran. Warum soll man Menschen dazu zwingen, schlechte deutsche Musik dauerhaft im Radio hören zu müssen? Immer dieses zwanghafte Deutschsein.
Vergleichbar zu der WM 2006 in Deutschland. Plötzlich sah man unmengen Deutschlandfahnen an Autos und die Politik glaubte, das Volk sei nun endlich stolz auf das Land. Warum eigentlich? Ist es nicht viel eher so, dass das Volk stolz auf die Fußballmannschaft und deren Ergebnisse war? Angst vor Nationalsozialismus. Warum eigentlich? So war das Fahnenmeer nach der WM auch bald wieder verschwunden. Überraschung. Pünktlich zur nächsten WM diesen Sommer werden wir wohl wieder "stolz auf unser Land sein".
Ich unterlasse es besser, mich über das "Du bist Deutschland"-Geplappere aufzuregen. Vielleicht ein anderes Mal.
Wie dem auch sei. Mir fiele es im Traum nicht ein, etwas gegen deutsche Musik an sich zu sagen. Wer meine Musikvorlieben verfolgt (siehe Posts oder Last.fm) wird sehen, dass ein Großteil meiner Musik aus dem hiesigen Lande kommt. Aber wen juckts. Ich höre Musik nicht nach Sprache, sondern nach Gefühl. Und es ist nunmal so, dass ein Clickclickdecker mir ein besseres Gefühl gibt als die Atzen. Und dafür brauche ich keine 'Neue deutsche Hitparade'. Nein. Ich denke, die braucht niemand.
Aber was solls. Ich bin wahrscheinlich nicht in der Position, mich über das Fernsehprogramm auszulassen. Ich, als großer Fan des RTL-Mittagsprogramms.



Unheilig - Geboren um zu leben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.