Sonntag, Juli 04, 2010

Oh, er hat den Hund getötet. Erneut

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich neulich entgegen all meiner Prinzipien meine erste Blu-Ray geguckt habe. Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings erwähnen, dass ich das im Voraus nicht wußte; sonst hätte ich mich vermutlich direkt geweigert :D
Als Sherlock Holmes schließlich drin lag, wurde die Schmach mitgeteilt: "Das ist ürigens eine Blu-Ray." Und da war es schon zu spät..
Und ich muss gestehen, dass mir sowohl der Film an sich, als auch das Bild gut gefallen haben. Man sieht einfach jeden scheiß Bartstoppel und Robert Downey Jr. überzeugt auch in blau mit seinem ... guten Aussehen :D Ich war vom Bild schon überzeugt, da wurde angemerkt, dass der Film nicht einmal vollständig die "Blu-Ray-Effekte" auskoste. Was soll denn da noch kommen? Bei einer Explosion hat man im Endeffekt jeden Funken gesehen.
Aber totalkomplettdieseDimensionwirdniemaletwasandereserreichen war ich dann auch nicht überzeugt. Ich bleibe dabei: Wer Klassiker als Blu-Ray "aufwertet" ist ein Idiot und zerstört die Filmkunst der frühen Jahre. Ich werde nicht auf Blu-Ray umrüsten und mir schon gar keine blauen Scheiben kaufen. Die Verpackung sieht halt doch hässlich aus mit ihren blauen Hüllen. Meinetwegen schau ich mir auch nochmal den einen oder anderen Film an; aber die Welt verändert hat dieser Film (bzw. das Bild) halt doch nicht.
Bildquelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.