Montag, Juli 09, 2012

Crazy, Stupid, Love.

I'm wildly unhappy, and I'm trying to buy it, and it's not working. 

| Crazy, Stupid, Love.  von Glenn Ficarra, 2011.
USA, Carousel Productions, 118 min.

Als seine Frau Cal Weaver (Steve Carell) erklärt, sie wolle die Scheidung nach fast 25 Jahren Ehe, begibt er sich in eine Bar um seinen Kummer in Alkohol zu ertränken. Schon bald wird der junge Aufreißer Jacob (Ryan Gosling) auf Cal aufmerksam und möchte ihm helfen. Cal soll endlich lernen, sich gut zu kleiden und Frauen anzusprechen. Doch das neue Leben als Aufreißer macht Cal nicht glücklich und immer wieder muss er an seine eine Liebe, seine Frau Emily (Julianne Moore), denken.
Und er ist nicht der Einzige, der an den Folgen und Qualen der Liebe zu kauen hat. Da wären nämlich auch noch sein 13-jähriger Sohn, die Babysitterin und eine Jurastudentin (Emma Stone).

Neben dem "Hauptakt" - also dem verlassenen, einsamen Cal auf der Suche nach Liebe, gibt es noch viele kleine Nebenakte, die sich wunderbar in den Film eingliedern - absoluter Höhepunkt dabei natürlich der Auftritt von Emma Stone. Es tauchen zwar unheimlich viele Figuren auf, der Film wirkt aber dennoch zu keiner Zeit überladen. Ganz im Gegenteil freut man sich viel mehr, wenn wieder eine Verbindung geknüpft und aufgelöst wird. Wenn dann am Ende des Films alle Figuren aufeinander treffen, ist der Ärger natürlich vorprogrammiert.
Natürlich steht -wie so oft- die Frage im Raum, inwieweit die Wandlungen der Charaktere oder die Entwicklung der Handlung realistisch oder glaubwürdig ist. Klammert man diese Fragen jedoch aus, bekommt man 118 Minuten gute Unterhaltung und dazu noch einige treffende, witzige, zitierfähige Weisheiten.
Irgendjemand schrieb mal, es gäbe Filme für Männer und Filme für Frauen. Und dann gäbe es auch noch diesen. Einen Unisexfilm, der alle Geschlechter gleichermaßen erfreuen könne. Dem kann ich mich absolut anschließen. 
Und: Ryan Gosling.

Kommentare:

  1. Wie unschwer zu erkennen, sind alle wohl sehr von Emma Stone begeistert ^^'

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn sie so weiter macht, löst sie noch meine Lieblingsfrau Jennifer Aniston ab..

      Löschen
  2. "XYXYXXXYXXYXXYXXXYX XYXXXYXX XYXXXYXXY XXYXXXYXX XXYXXXXXY XXYXXXXXYXXXYXXY EMMA STONE XXYXXXYXXYX XXYXXY XXYXXXYXXXY XXYXX XXYXXXYXXXY XXYXXYXXY EMMA STONE XXYXXXYXXXY XXYXXXYXXXYXXY"

    Oh, klingt nach einem guten FIlm. ;)

    AntwortenLöschen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.