Montag, Juni 21, 2010

The Machinist

_ _ _ _ E R 

| The Machinist von Brad Anderson, 2004.
Spanien, Filmax Group, 101 min.

Der zwangsgestörte Trevor Reznik (Christian Bale) kann nicht schlafen. Tagsüber arbeitet er als Maschinenarbeiter; nachts fährt er zum Flughafen um dort bei der Kellnerin Marie Gesellschaft und Kaffee zu bekommen.
Während Trevor seinen Mitarbeitern von Tag zu Tag sonderbarer vorkommt, trifft er eines Tages auf Ivan (John Sharian). Ivan gibt an, ebenfalls ein Arbeitskollege zu sein und lenkt Trevor Tage später ab, woraufhin dieser unbeabsichtigt einen Kollegen verletzt. Als Trevor Ivan erwähnt, behaupten seine Vorgesetzten, dass in der Firma kein Mann mit diesem Namen arbeite. Trevor findet in seiner Wohnung Zettel mit Worten, die er nicht versteht. Nachdem Trevor aufgrund vieler Faktoren schließlich entlassen wird, ist er der Meinung, dass Ivan die Ursache allen Übels ist. Er setzt alles daran ihn zu finden.


Der Film ist nichts für Leute, die Gesehenes sofort verstehen wollen und/oder ungeduldig sind. Ich persönlich habe ihn auch erst beim zweiten Mal gucken komplett erschlossen und jedes Symbol im Bild irgendwie zuordnen können. Aber vielleicht gibt es auch noch Dinge, die ich noch nicht richtig mitbekommen habe, da der Film wirklich eine große Symbolik aufweist. Wer auf so was steht, sollte sich den Film nicht entgehen lassen! 

Christian Bale hat für den Film über 30 kg abgenommen und hat direkt nach den Dreharbeiten zu The Machinist Batman Begins begonnen. Ich finde das soo wahnsinnig plötzlich von einem magersüchtigen auf einen durchtrainierten Batman Körper umzusteigen. Aber schaden scheint es Bale ja anscheinend nicht :D
Es gibt eine äußerst schöne Ausgabe, die ich jedem ans Herz legen möchte! Bei Amazon ist sie momentan leider ausverkauft, aber ab und zu kann man sie noch in diversen Geschäften finden. Wer sie sieht: Zugreifen!
Bilder gibt es hier für die ganz Unentschlossenen ;)

1 Kommentar:

  1. Dem schließe ich mich an und zum Glück befindet sich die Edition nun in meinem Besitz, har.

    AntwortenLöschen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.