Dienstag, Juni 08, 2010

Wie ein Feuer in der Nacht

Jeppa, Powi erfolgreich (na hoffentlich) über die Bühne gebracht. Morgen muss ich noch einmal in Reli ran und dann wars das mit dem scheiß Abi. Morgen Mittag bekomme ich dann meine endgültigen Noten + Schnitt. Ich hab schon Angst :D Naja, was solls. Mein Ziel in Mathe habe ich ja bereits um Längen geschlagen. Ich freue mich darüber immernoch wie ein Schnitzel.

Heute habe ich gelesen, dass es tatsächlich Menschen gibt, die die Plazenta einer Frau essen. Ich habe selten etwas so ekliges gehört. Guten Appetit! Mir fällt gerade ein, dass Tom Cruise nach der Geburt von Suri auch die Plazenta essen wollte. Hat er das eigentlich tatsächlich gemacht oder waren das nur leere Versprechungen? Das müsste ich mal googlen :D Mann, das Leben heutzutage ist in dieser Hinsicht echt einfach. Da hat man eine Frage und zwei Sekunden später weiß man, ob Herr Cruise die Plazenta seiner Frau gefressen hat. Großartig.

Ein Buch, das dich an jemanden erinnert:
Harry Potter und der Halbblutprinz
von Joanne K. Rowling aus dem Jahre 2005.
Für den Zaubererjungen Harry Potter bricht das sechste Schuljahr in Hogwarts an. Dort fällt ihm das mysteriöse Zaubertränkebuch des Halbblutprinzen in die Hände dank dem Harry jeder Trank gelingt. Ihm allein als Auserwähltem kann es gelingen, den Urfeind Lord Voldemort zu töten. Der Weg dorthin wird in diesem Buch beschrieben. Mit einem traurigen Verlust auf der "guten Seite".
Das Buch erinnert mich an meinen Freund, der mich quasi genötigt hat, dieses Buch zu lesen :D Ich wollte ursprünglich auf die Verfilmung warten, aber letztlich siegte die Vernunft, wußte ich doch auch noch von der vorangegangen Büchern, dass die Filme nicht immer alles beinhalten und ich mir schließlich nichts entgehen lassen wollte. Den Beschluss habe ich bis heute nicht bereut und dieser und der letzte Band waren schneller weg, als man Blaubeerpfannkuchen sagen kann. Danke dafür :D
Außerdem: "Runald Waschlapp. Das ist mein Spitzname. So nennen mich meine Freunde!"

Post Scriptum: Haha, nach dem ganzen Religelerne bleibt einem ja fast nichts anderes übrig, als die entsprechende Mucke zu hören :D Deswegen der heutige Anspieltipp:



? - Wie ein Fest nach langer Trauer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.