Dienstag, August 24, 2010

Wherever You're Going I'm Going Your Way

Ich habe gerade zum gefühlt 500. Mal Frühstück bei Tiffany geguckt und bin, wie immer, einfach nur entzückt. George Peppard ist großartig - von Audrey Hepburn will ich erst gar nicht anfangen zu schwärmen; ich könnte gar nicht mehr aufhören.. Meiner Meinung nach haben die guten, alten Filme einfach viel mehr Klasse (klar, das Wort steckt ja auch quasi schon im Klassiker ;) als alle neuen Blockbuster zusammen. Ich liebe Marlon Brando, Cary Grant, Sofia Loren, Gregory Peck, Clark Gable, Lauren Bacall, James Dean und all die anderen, die das Hollywood von damals erst geformt haben. Ich will gar nicht behaupten, dass alle Filme aus der Neuzeit (d.h. so ungefähr ab dem Anfang der 70er bis heute - zumindest in meiner Welt) schlecht wären - das wäre Quatsch. Herr der Ringe funktioniert eben deshalb so gut, weil Peter Jackson die nötige Technik zur Verfügung hatte und ich mag selbstverständlich unzählige Schauspieler, die in den 50ern vielleicht gerade mal geboren sind. Aber trotzdem komme ich nicht umhin, das hier zu schreiben. Ein Liebesbrief an das alte Hollywood! Ich denke, ich fange gleich noch einen Film an; aber ob ich den noch schaffe, ist eine andere Frage :D
Ein Tipp für "Einsteiger": Manche mögens heiß! Ich habe Tränen gelacht, als ich diesen Film zum ersten Mal gesehen habe! Jack Lemmon und Tony Curtis sind zusammen unfassbar amüsant, wenn sie als Frauen verkleidet in einer Damenkapelle untertauchen um sich vor Gangstern zu schützen. Gucken!




Audrey Hepburn - Moon River

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.