Donnerstag, September 09, 2010

Lighting Firecrackers Off On The Front Lawn

שנה טובה = ein gutes Jahr!
Laut meinem Kalender ist heute Rosh ha-Schana - das jüdische Neujahr. Das ist ein fröhliches Fest, an dem die Weltschöpfung, aber auch Adams Geburt gefeiert werden. Ich persönlich nutze den Tag einfach mal, um den in den Konzentrationslagern des 2. Weltkrieges verstorbenen Menschen und deren Angehörigen zu gedenken. Sobald man anfängt zu vergessen, läuft man Gefahr, dass so etwas nochmal geschehen könnte. Und deswegen vergessen wir nicht (deswegen ist es meiner Meinung nach auch gut, dass doch immer wieder neue Filme zu dem Thema gedreht werden).
Nazis sind scheiße.

Eben hat meine allerliebste Platte, der OST von Dirty Dancing, den Geist aufgegeben. Nachdem ich sie untersucht habe, habe ich einen ziemlich großen Kratzer gefunden. Ich glaube, ich brauche eine neue Nadel. Aber die Platte ist eben auch noch aus den 80ern.. Die hat schon viel erlebt :D Schade.. Am besten klingen die alten Songs eben auf einem Plattenspieler. Wenn es leicht kratzt und knistert, fühlt sich die Musik erst original an. Doofdoofdoof. Höre ich halt wieder Clickclickdecker.
Post Scriptum: Mein Browser lädt nur, wenn ich die Maus bewege. Waah, ich werde noch wahnsinnig.




Death Cab For Cutie - New Year

Kommentare:

  1. aaa, ich möcht auch so gern nene plattenspieler, aber meine oma rückt ihren nicht raus, grr :/

    uah, das hatte ich mit meinem alten handy auch, dumm sowas. wieso machen die handys das, mögen die uns nicht? :D

    grüüüüüße zurück.

    AntwortenLöschen
  2. New Year ist auf meinem Lieblingsalbum von DCFC. :) Bzw. hab ich zwei Lieblingsalben, Plans und Transatlanticism. xD

    Und ClickClickDecker mag ich auch sehr gern. Momentan liebe ich den Riff von Dialog mit dem Tölpel. :)

    AntwortenLöschen
  3. hey danke für den commi ^^
    love dirty dancing! war sogar im musical. und sone alten platten ham schon was. nich so glattpolierter sound wie bei cds.

    und so gut ich den 1. teil deines beitrags auch finde, ich kanns nich mehr hörn. liegt wohl an der schule, auf der ich war. sachsenhausen is mir in gruseliger erinnerung geblieben und wir waren im jüdischen viertel & haben eine fragestunde mit vertriebenen juden gemacht. unglaublich viel mehr noch. und die haben uns spüren, lassen, dass wir uns eins schämen sollen. mann, ich versteh ja, düsteres kapitel der geschichte, aber warum (!) soll ICH mich noch schuldig fühlen oder mich gar entschulidgen, für etwas, das nicht mal die generation meiner OMA tangiert hat! *grummel*

    AntwortenLöschen
  4. jaaaa, das ist auch eins meiner lieblinge, aber untitled 2 find ich noch am tollsten. :))

    liebe grüßelein, ♥

    AntwortenLöschen
  5. Du hast einen Plattenspieler :D Ich muss auch mal wieder Papas Platten vom Dachboden holen, das ist noch ein Heim-Musikerlebnis!

    AntwortenLöschen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.