Dienstag, Dezember 21, 2010

Elizabethtown

Claire: I'm impossible to forget, but I'm hard to remember. 

| Elizabethtown von Cameron Crowe, 2005

Drew Baylor (Orlando Bloom) hat Jahre seines Lebens damit verbracht, einen neuen Schuh zu entwickeln. Nachdem dieser veröffentlicht wurde, entwickelt sich die Sache zu einem Fiasko. Drew wird von seinem Arbeitgeber entlassen und von seiner Freundin verlassen. Daraufhin plant Drew seinen Selbstmord. Als er schon auf dem Todesrad sitzt, ruft seine Schwester ihn an und teilt ihm mit, dass sein Vater bei seinen Verwandten in seiner Heimatstadt Elizabethtown gestorben ist. Nun soll Drew sich auf den Weg machen und den Leichnam seines Vater nach Oregon überführen. Drew willigt ein, mit dem Vorsatz, seinen Selbstmord durchzuführen, sobald er wieder zurück ist. Doch dann trifft er im Flugzeug auf die lebenslustige Flugbegleiterin Claire (Kirsten Dunst)...

Ich mag nicht viele Filme mit Orlando Bloom, aber das ist definitiv einer davon. Den Zuschauer erwartet keine plumpe Liebesgeschichte; vielmehr geht es um das Versagen Drews und darum, die Vergangenheit aufzuarbeiten. Der Film enthält den wohl entzückensten Roadtrip der Filmgeschichte und den großartigsten Soundtrack seit.. ja, seit wann eigentlich? Jedenfalls ist er ziemlich gut. Bei mir läuft der OST seit Jahren rauf und runter und ich werde niemals müde, ihn immer wieder zu hören. Der Film hat einfach die perfekte Symbiose von Musik und Bild. Keine Ahnung, wie man das besser machen könnte.
Elizabethtown ist der einzige Film, bei dem ich mir nach dem Abspann denke: "Hm, eigentlich könntest du ihn direkt nochmal gucken." Er ist optimistisch und lebensbejahend. So wie ich eben :D
Oft wird der Film mit Garden State verglichen, da die beiden Filme sich inhaltlich ähneln und auch hier Musik im Vordergrund steht. Begründet liegt das Großartigfinden von Garden State meiner Meinung nach aber vorallem im allgemeinen Zach Braff Hype. Ich finde den guten Mann auch sehr sympathisch, aber Elizabethtown gefällt mir trotzdem irgendwie besser. Letztlich ist das aber alles Geschmackssache und es soll sogar Menschen geben, die diesen Film nicht mögen ;)

Drew (telefoniert mit Claire): "Ich klaue jetzt Chuck's und Cindy's Hochzeitsbier ..."
Mann: "Sind Sie ein Freund von Chuck?"
Drew (nickt): "Ja."
Mann: "Nein, sind Sie nicht. ICH bin Chuck."
Claire: "Ist das Chuck?"
Drew: "Es ist Chuck!"



Ryan Adams - Come Pick Me Up

Kommentare:

  1. OFEIOFM

    Den Film hab ich auch und den Sountrack EBENFALLS. Mir geht es da ähnlich, Orlando ist eigentlich so gar nicht meins (aber Kirsten!) und den Film mag ich wirklich, wirklich gerne. :)
    Veronica Mars kenne ich übrigens nicht. Und der Titel läuft in der ersten Staffel in der Folge nach Thanksgiving, gleich am Anfang. Seth tanzt zu diesem Lied in die Küche und kränkelt dann, weil er die Summer-Grippe hat, aber keine Anna-biotika nehmen kann. :P

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm... klingt viel zu positiv für meinen Geschmack :P

    AntwortenLöschen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.