Mittwoch, Mai 25, 2011

Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides

Trinkt aus Piraten, yoho! 

|Fluch der Karibik - Fremde Gezeiten von Rob Marshall, 2011
USA, Walt Disney Pictures, 136 min.

Jack Sparrow (Johnny Depp) ist noch immer auf der Suche nach der Quelle der ewigen Jugend. Zusammen mit Blackbeard (Ian McShane), dessen Tochter Angelica (Penélope Cruz) und einigen mehr macht er sich auf den Weg.

Nachdem ich den dritten Teil wirklich schlecht und unglaublich blöd fand, bin ich mit den geringstmöglichen Erwartungen ins Kino gegangen. Am Ende bin ich mit einem breiten Grinsen wieder rausgekommen. Ich mochte sowohl den Film, als auch die neuealte Synchronstimme von Jack. Da ich weder Orlando Bloom noch Keira Knightley besonders gut finde, habe ich keinen von beiden sonderlich vermisst. Eigentlich mag ich auch Penélope Cruz nicht so gerne, aber hier hat sie mich dann doch mal überzeugt. Wen ich allerdings vermisst habe, waren der Pirat mit dem Glasauge und seinen Kumpel. Das waren für mich immer die heimlichen Helden der Filme. 
Wer sich diesen Film nicht anschaut, weil er schlechte Kritiken bekommt, hat einen Schaden. Ich habe mich sehr amüsiert.
Und wie immer gilt: unbedingt bis nach dem Abspann sitzen bleiben.
   
Captain Teague: "Sieht dieses Gesicht etwa aus, als hätte es die ewige Quelle der Jugend gesehen?"
Jack Sparrow: "Kommt auf's Licht an."

1 Kommentar:

  1. Also darf man sich den Film ansehen? :D
    Ich hatte ja auch ziemlichen Bammel davor, dass er blöd wird, aber ohne Knightley und Bloom konnte es ja eigentlich nur besser werden. Höhö.

    Noch ist Jack quicklebendig, leider wurde er grad des Diebstahls bezichtigt und Rose ist verstört.
    Ich hab auch sehr um ihn geweint. Beim ersten Mal im Kino gucken vielleicht nicht so, da hab ich den Schinken allerdings auch mit meinem Vattej gesehen (und omg war ich peinlich berührt bei der Sex-Szene. Da hab ich gefragt, ob ich einen Kaugummi haben kann. Ja, ich war schon immer gut im vom-Thema-ablenken.), jedenfalls wurde mir von meiner Schwester vorgeworfen ich hätte ein Herz aus Stein, weil ich ja nicht geflennt hatte. Seitdem hab ich behauptet im Kino eine ganze Packung Taschentücher verheult zu haben und habe mich sehr geschämt. Allein auf dem Fernsehsessel war das was anderes. XD
    Oh, die Erinnerungen. XDD
    (Und ich dachte die ganze Zeit ich wäre älter gewesen, aber nein, so um die acht. Oo Oh man.)

    AntwortenLöschen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.