Donnerstag, September 01, 2011

Doch harte Zeiten werden kommen & harte Zeiten werden gehen.

CD des Monats: Thees Uhlmann - dto. (2011)

Tomte-Sänger Thees Uhlmann wandelt zum ersten Mal auf Solopfaden. Vermutlich stand ich nicht alleine mit dem fassungslosen und entsetztem 'Wieso zum Henker tut er das?' - Gesichtsausdruck in einer Reihe voller Tomtehörer. Ehrlich gesagt verstehe ich den Sinn der Soloplatte noch immer nicht, besonders weil er unter dem Namen Thees Uhlmann & Band auf Tour geht. Und mal ganz ehrlich. Ob jetzt irgendeine Band oder eben der Rest der Tomte-Jungs ist doch Topfen (österr. für Quark). Aber genug der fragenden Worte, denn kurz und knapp: Die Pladde ist einfach großartig. 
Lieder über das Leben ("Meine Wahrheit in 17 Worten: Ich hab ein Kind zu erzieh'n, dir einen Brief zu schreiben und ein Fußballteam zu supporten"), vom Suchen und Finden eines Zuhauses (Zum Laichen und sterben ziehn die Lachse den Fluß hinauf), eine Liebeserklärung an Paris, Tote auf den Rücksitzen der Autos dieser Welt und einen amerikanischen Rapper (& Jay-Z singt uns ein Lied). Selbst eine Busfahrt mit dem Mädchen von Kasse 2 ist ein Lied wert. Je öfter ich all die Lieder höre, desto weniger kann ich mich entscheiden, welches das Beste ist. Und eigentlich will ich mich auch überhaupt nicht entscheiden. Ich sitze einfach da, höre die Lieder ein tausendstes Mal und erfreue mich daran.

Bring mir die Söhne von allen Huren und Nutten.
Bring mir die Fiebrigen und die Kaputten. 
Gib mir Funken und Flammen, um zu brennen.
Gib meinen Lungen Luft, um zu rennen.
Es sind harte Zeiten, um alleine zu stehen,
doch harte Zeiten werden kommen & harte Zeiten werden gehen.

 
Einfach, weil er es kann. Weil ich mich jetzt schon auf das nächste Solo- oder Tomtealbum freue. 
Und das war meine Wahrheit in 17 Worten. Nicht zu fassen :D


Thees Uhlmann - 17 Worte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.