Sonntag, September 18, 2011

Wenn ich Lust dazu hab', scheiß ich die Nordsee zu.

Bis vor einer guten halben Stunde war ich noch fest davon überzeugt, dass irgendwelche zufälligen Begebenheiten die Fußball-WM 2006 in Deutschland haben stattfinden lassen. Nun aber weiß ich: Das Satiremagazin Titanic hat die WM erst in dieses Land gebracht!
Anno 2000. Der damalige Chefredakteur Martin Sonneborn schickt nachts zwei Bestechungsfaxe in ein Züricher Hotel, in dem Abgeordnete des Fifa-Komitees weilen um ihre Stimmen für das WM- Austragungsland 2006 abzugeben. Ein Bediensteter des Hotels schiebt die Faxe unter den Türen der Opfer durch. 
Sollten sich die Herren für Deutschland entscheiden, bekämen sie ein Geschenk in Form eines Präsentkorbs. Gefüllt mir guter Wurst und einer Kuckucksuhr. Und tatsächlich: Einer der Fifamitglieder (ein Neuseeländer) fühlt sich vom Bestechungsfax unter Druck gesetzt und enthält sich seiner Stimme. Zuvor wurde ihm von verschiedenen Stellen eingetrichert, dass er für Südafrika zu stimmen habe.
Dem DFB hat das alles gar nicht gefallen. Die Titanic wurde (mal wieder) verklagt und Sonneborn musste eine Unterlassungsklage abgeben, nach der er niemals wieder Einfluss auf Fifa-Deligierte nehmen dürfe.
Der Axel Springer Verlag sah in der Aktion einen direkten Angriff auf Franz Beckenbauer und forderte die Leser der Bild-Zeitung dazu auf, in der Redaktion der Titanic anzurufen und sich zu beschweren.
Die Anruferprotokolle kann man teilweise hier nachlesen.

Meine persönlichen Highlights:
"Ihr Lumpen!!!"
"Wegen euch haben wir die WM nicht gekriegt!"
"Ihr müsst bestraft werden wie ein Verbrecher! Wie ein Mörder!"

Ich muss sagen, dass ich mich lange nicht mehr so amüsiert habe. Die Titanic hat ja oft Reißer auf Lager, aber das toppt einfach alles. Ein "Bestechungsversuch" mit einer Kuckucksuhr. Großes Kino.
Danke Herr Sonneborn. Ohne Sie hätte ich 2006 nicht so viel Spaß gehabt.

Hier gibts die originale Titanic Ausgabe von August / 2000 mit allen Infos und gesammelten Zeitungsartikeln. Der Betrug ging um die ganze Welt! Und hier kann man einige Beschwerdenanrufe die in der Redaktion eingingen, anhören.


Die Ärzte - Grotesksong

1 Kommentar:

  1. Aaaah, die Ärzte! :D Und die Anarchos von der Titanic sind auch immer wieder für nen Lacher gut...und ich bin mal gespannt, wasde zu den Träumern sagen wirst^^

    AntwortenLöschen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.