Sonntag, November 06, 2011

Rent

La vie Boheme 

|Rent von Chris Columbus, 2005.
USA, Rent Productions LLC, 135 min.

New York der späten 80er Jahre. Der Filmemacher Mark (Anthony Rapp) möchte endlich eine bedeutende Dokumentation drehen. Dafür verfolgt er im Zeitraum eines Jahres das Leben seiner Freunde. Allesamt Freigeister der Boheme. Mark lebt mit dem Musiker Roger (Adam Pascal) zusammen in einer Wohnung, deren Häuser abgerissen werden sollen. Ihr einstiger Freund Benny (Taye Diggs) hat zwischenzeitlich die Seiten gewechselt und versucht nun die Freunde aus dem Haus zu jagen. Die jungen Künstler wollen das jedoch nicht zulassen und feiern weiter das Leben..

Seit mittlerweile einer Woche läuft der Soundtrack dieses Films bei mir rauf und runter. Ich bin ohnehin ein riesiger Fan von Musicals aller Art, so war er fast keine Frage, dass ich Rent total großartig finde. Der Film verknüpft leichte, fast zuckersüße Liebeserklärungen in Liedform, mit einem angespannten und nervösen Blick in die Zukunft. Da sitzt eine Gruppe von Hiv-positiven Menschen (inklusive Marty von den Gilmore Girls!) im Kreis und blickt in die Zukunft mit der Frage, ob sie ihre Würde verlieren werden. Der Film verbindet das Drama das Lebens mit einer optimistischen Sicht in die Zukunft. 
Absolut mein Ding, absolut großartig.





1 Kommentar:

  1. Im nächsten Post gibt es ein Bild vom T-Shirt, versprochen! :D

    AntwortenLöschen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.