Donnerstag, Februar 16, 2012

Die besten Klolektüren aller Zeiten

Es gibt diese Gelegenheiten in denen man gerne nebenher etwas liest. Ein wenig leichte Kost für die Augen während man sich ein Sandwich in den Mund stopft oder während man unter der Dusche steht und die äußerst spannende Rückseite der Shampooflasche begutachtet. 
Und da gibt es auch noch diese anderen Gelegenheiten wo eine nette Lektüre von Vorteil ist. So beispielsweise auf der Toilette. Für den gelangweilten Klositzer hier einige Tipps und gut gemeinte Ratschläge:


DAS absolute Klobuch. Man sitzt auf dem stillen Örtchen und hat immer was zu lachen. Selbst wenn man sich die Bildchen mit den grammatikalischen Fehlerchen an Straßenschild und in Speisekarte zum 100. Mal anschaut, verlieren sie doch nie ihren Reiz und ihre Witzigkeit. Das Buch stand auch noch nie im Regal. Seit ich es besitze, liegt es im Kloraum.

• Dragonball: Immer gut zum einfach irgendeinen Band aus dem Regal ziehen, mitnehmen, irgendeine Seite aufschlagen und lesen. Da ich jeden Band viele Male gelesen habe, fehlt erfreulicherweise auch nie der Kontext.

• Jaaahre alte DAK-Heftchen. Diese zehnseitigen dünnen Heftchen für junge DAK-Mitglieder die alle paar Monate mit der Post kommen. Überall verknickt, überall eingerissen. Aber ohne sie würde im Kloräumchen irgendwas fehlen.

Josh Aiello: Hip. Das Bestimmungsbuch für den Szenegänger. Noch so ein Kloklassiker. Man schlage ein beliebiges Kapitel auf und lerne etwas über die verschiedenen Arten des Subkulturentums. Dank diesem Buch lernte ich überhaupt erst einen brotlosen Künstler von einem Internet-Freak zu unterscheiden. Hervorragend.

• 10 Jahre alte Visions-Hefte. Das sind die besten. Zu sehen wer alles NICHT im harten Musikbusiness überlebt hat. Aber auf der anderen Seite auch die Leute, die es eben doch geschafft haben und heute bekannter sind als damals. Soll es ja auch geben.

• H&M Katalog: Gibt nichts besseres zum Seiten umblättern und nichts wirklich angucken. Hauptsache Beschäftigung :D

Viel Spaß in den zukünftigen Stunden auf dem Klo. Mögen sie produktiv und lehrreich sein.

Kommentare:

  1. Irgendwie hab ich nie verstanden warum man auf der Toilette was lesen muss. Das man was liest während man etwas in sich hineinfuttert, kann ich hingegen sehr gut verstehen.
    Ich lese allerdings nicht auf dem stillen Örtchen.
    Allerdings! Angenommen ich bin auf einer Hausparty und es gibt nur eine Toilette und man muss warten und warten, weil zwei Weiber da drinne vermutlich grade am Spiegel-Duckface-Fotos machen sind, finde ich es schon sehr hilfreich und entspannend, wenn irgendwo was zu lesen rumliegt um sich die Zeit zu vertreiben, während die Schlange hinter einem länger wird. :D

    AntwortenLöschen
  2. Eine ausgezeichnete Auswahl. Auf deinem Klo möchte man gerne länger verweillen. Mit dem H&M Katalog hatte ich auch meine Freude, aber seit ich allen Modells Namen gegeben habe und die Kinder nach den Kategorien süüüß und wuäh unterteilt sind, wurde es Zeit für eine Veränderung: jetzt hat ikea den Platz eingenommen.

    AntwortenLöschen
  3. Ach du liest auch die ganzen Buddeln und Packungen, wenn du auf dem Pott hockst? Obwohl du sie auswendig kennst? xD
    Derzeit mache ich allerdings Body Building. Ein Roman mit über 1100 Seiten will gestemmt sein. In der Mitte ist es gerade am einfachsten. Wenn die Balance wieder kippt, droht die Sehnenscheidenentzündung.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab deine Klolektüre bereits ausgiebig genossen. Mir gefiel dieses gelbe Ratschläge Buch. Seitdem wiege ich 2 Kilo weniger! Kann aber auch wegen meines Klo-Ganges sein... hmm..

    AntwortenLöschen
  5. Happy Aua habe ich zwar nicht auf dem Klo liegen, aber im Regal stehen. Und Dragon Ball habe ich komplett. :D Mangas lesen sich aber richtig gut im Bad. ;)

    AntwortenLöschen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.