Mittwoch, Juli 11, 2012

Coward

| Criminal: Coward von Ed Brubaker, Sean Phillips.
Icon (Marvel), 2007.

Leo Patterson plant Verbrechen seit er ein kleiner Junge war. Durch seine strikten Regeln schafft er es dabei grundsätzlich, dem langen Arm der Justiz zu entkommen. Ein Plan muss totsicher sein, bevor an eine Durchführung überhaupt erst gedacht werden kann.
Als ein alter Freund und ein korrupter Cop an ihn herantreten und ihn zu einem Job überreden wollen, hat Leo sofort ein schlechtes Gefühl. Doch aus Pflichtbewusstsein stimmt er schließlich zu. Die Probleme nehmen schon bald ihren Lauf..

Criminal besteht aus einer Reihe von bisher sechs Bänden. Jeder Band dreht sich um eine bestimmte Person und wird aus dessen Sicht erzählt. Da die Geschichten jedoch alle im selben Universum spielen, sind Aufeinandertreffen der Charaktere natürlich unvermeidlich - und auch erwünscht und schön. Das kennt man ja u.a. schon von Tarantino, in dessen Filmen immer wieder alte Bekannte, dessen Verwandte o.ä. auftauchen.
Ein Freundesfreund der um meine Comic- bzw. Superheldenvorliebe weiß, empfahl mir vor einiger Zeit eben diese Criminal-Reihe. Hier gibt es keinen Hokuspokus oder unnötige Superhelden, sondern vielmehr Antihelden, die trotz ihrer offensichtlich kriminellen Machenschaften riesengroße Sympathie und Empathie schaffen.
Am besten beschreiben lässt sich die Story um Leo wohl als Neo-Noir. Der Comic hat einen tollen Zeichenstil und eine ziemlich düstere Geschichte. Neben korrupten Cops gibt es Drogen, zwielichtige Gestalten und viel Blut und Tod. 
Extrem auffällig finde ich, dass die Zeichnungen teilweise wirklich an Storyboards während der Entstehung eines Films erinnern. Da wird plözlich stark an Dinge oder Gesichter "rangezoomt" und auch Parallelmontagen tauchen immer wieder auf. Tatsächlich erzählte mir mein Freundesfreund dann auch, dass eine Verfilmung des Stoffes tatsächlich in Planung sei. Na dann.

Kommentare:

  1. Oh, das könnte sogar was für mich sein. Ich wollt eh mal wieder Comics probieren. Hoffentlich kommen da nicht drölfzig Bände nach. Ich mag kurze Zyklen.

    AntwortenLöschen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.