Mittwoch, Oktober 03, 2012

Willkommen in einer Welt in der Bäume blühen.

| Cd des Monats: Die Orsons - Das Chaos und die Ordnung (2012)


Seit dem 28. September ist es draußen. Das neuste Werk der rosa Hip Hopper Die Orsons.
Poppig, bunt und fröhlich sind Adjektive die vermutlich am besten auf dieses Album zutreffen. Diese Adjektive sind wohl auch der Grund, warum die Orsons mittlerweile von Mensch & Medien zumeist als "Mainstream-HipHop" verkauft werden. Die Musik ist irgendwo zwischen Cro und Die dritte Generation angesiedet. Ersterer darf bei dem Lied über den ehemaligen NPD-Anhänger Horst Strub Horst & Monika sogar zwei Zeilen lang seinen Senf dazu geben.
Mit eben diesem Song waren die vier Orsons vor kurzem auch beim Bundesvision Songcontest vertreten. Leider war der Auftritt eher mäßig und auch das groß angekündigte "Special" von Cro konnte nicht überzeugen.
Was mich allerdings überzeugt, ist die Fröhlichkeit die die Jungs mit ihrer Musik verbreiten. Und mein tatsächlich einziger HipHop-hörender Freund der nicht müde wird, einem guten, deutschen Rap nahe zu bringen - er hats mal wieder geschafft.
Schon zu Schul- und Abizeiten vor drei Jahren lief dieser Freund durch die Welt und forderte die Menschen auf, das O zu formen. Damals formte ich das O noch für Opfer. Heute forme ich es für Die Orsons.

Neben all der Fröhlichkeit und dem Klamauk bleibt aber letztlich auch das Chaos. Das Chaos in Kopf und Herz und der Wunsch, ein paar Tage lang Bon Iver zu sein (Mars) und die Aufforderung, alle Gewehre zu verbrennen (Wir können alles machen).
Ich schätze, die Zeit wird kommen, in der die freshen Indie-Leute neben Fettes Brot, Fanta Vier und Dendemann nun auch Die Orsons in den Kreis des hörbaren Hip Hops aufnehmen werden.

Sollten unsre Kinder irgendwann mal meckern „Früher war alles viel besser!“, dann mein' sie damit jetzt. - Ein Hoch auf diese Seichtigkeit im Hip Hop. Und das ganz ohne Arschfickgerede und homophobe Scheiße.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.