Sonntag, Dezember 22, 2013

Serien Highlights anno 2013

Listen und so. Unser aller Lieblingsposts. Und da das Jahr 2013 nun auch schon wieder fast vorbei ist und ich nicht erwarte, dass die nächsten Tage noch eine Megaüberraschung betreffend meiner Serien eintritt, erscheinen hier an dieser Stelle meine Serien-Highlights des geschichtsträchtigen Jahres 2013. Angelehnt ist die Liste an die Listen der Serienjunkies und an Lulus vermutlich auch. Tatsächlich musste ich an einigen Stellen echt überlegen, weil mir das Jahr immer viel länger vorkommt und ich beispielsweise überzeugt war, Breaking Bad erst dieses Jahr angefangen zu haben. War aber laut Amazon doch nicht so und so musste ich manchmal zweimal überlegen, besonders da mir die letzten drei Monate um einiges besser in Erinnerung geblieben sind, als beispielsweise der März. Aber genug der einleitenden Worte. Her mit der Liste! (Neu ≠ im Sinne von Produktionsjahr 2013, sondern neu geschaut). Ah, und eine Spoilerwarnung betreffend Breaking Bad gebe ich auch noch. Soll ja echt Menschen geben, die das noch nicht geguckt haben..

Beste neue Comedy: South Park, Suburgatory

Beste neue Drama: Hannibal, Lie to me

Beste alte Comedy: IT-Crowd, Friends (natürlich)

Beste alte Drama: Dexter, Breaking Bad

Beste Neuentdeckung: Hannibal, South Park (wieso hat mir nie jemand gesagt wie witzig das ist??)

Größte Enttäuschung: The funny ones. Sososo gerne wollte ich die neue Serie mit Buffy und Robin Williams mögen, aber sie ist leider so gar nicht funny. Absolute Irreführung durch den Serientitel. Und dass Glee storytechnisch immer schlechter wird.

Hasscharakter: Jack Crawford (Hannibal) und natürlich König Joffrey (Game of Thrones). So ein verzogener Bengel.

Lieblingscharakter: Saul (Breaking Bad). Ich würde ihn immer anrufen.

Bester weiblicher Charakter: Arya Stark (Game of Thrones)

Bester männlicher Charakter: Jaqen H'ghar, der gesichtslose Mann (Game of Thrones)

Heimliche Helden einer Serie: Skinny Pete & Badger (Breaking Bad)

Bester Schauspieler: Aaron Paul (Jesse, Breaking Bad)

Beste Schauspielerin: Maisie Williams (Arya, Game of Thrones)

Beste Episode Comedy: Eine Leiter zum Himmel (S06E12 South Park)

Beste Episode Drama: Born Free (S01E12 Dexter)

Bestes Zitat: "Truth or happiness. Never both." -Cal Lightman (Lie to me)

Beste Szene: Die allerletzte Szene von Six Feet Under!

Schlimmste Szene: Das Ende der vierten Staffel Dexter

Traurigster Serienmoment: Walt erzählt Jesse, dass er Jane sterben lies.

Größter Fehler: Ich habe es dieses Jahr schon wieder nicht geschafft, Twin Peaks zu rewatchen. Sollte man eigentlich einmal im Jahr machen. Großartige Serie.

Bester Vorspann: Dexter! Vor allem die DVD-Menümusik. Die hat nach langer, langer Zeit das Sopranos-Theme als meinen Klingelton ersetzt.

Bestes Serienende: Six Feet Under. Für immer und ewig. Nie wieder werde ich ein so perfektes Ende bei einer Serie erleben. Davon bin ich wirklich überzeugt.

Schlechtestes Ende: Luther. So eine Enttäuschung nach so einer großartigen Serie. Denn: Warum musste der putzige kleine Polizist sterben?!

Beste Musikauswahl: Glee. Ich werde regelmäßig dafür verprügelt, aber so viele Versionen vom Glee-Cast sind besser als die Originale. Und das obwohl ich schon die Originale sehr gut finde. Bestes Beispiel The Scientist von Coldplay. So gut! Die Macher suchen die Lieder teilweise einfach perfekt für die jeweiligen Szenen aus.

Watchlist 2014: Unbedingt endlich House of Cards!

Vorfreude 2014: Die neuen Staffeln von Hannibal, Game of Thrones und Sherlock werden extrem ungeduldig erwartet! Und natürlich der Veronica Mars Film, in dessen Produktion ich immerhin Geld reingesteckt habe. Ich erwarte einiges von ihm. Vorfreudeeeee.

Insgesamt kann man wohl sagen, dass vor allem die Enden von Breaking Bad und Six Feet Under mich sehr mitgenommen haben. Und ganz besonders der komplette zweite Teil der fünften BB Staffel. Ich saß teilweise mit offenem Mund oder Hand vor den Augen da und wurde vom besorgten Freund gefragt, ob denn alles ok mit mir wäre. Wie konnte nur so schnell alles komplett eskalieren?! Achja.. das waren noch Zeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.