Samstag, August 20, 2011

Keine halben Sachen, denn da läuft die Uhr.

In dieser Woche ist ja alles irgendwie zu spät, deswegen folgt Samstag morgens mein Beitrag zum wöchentlichen 52 Songs Gehampel. Wie immer ein großes Kino.

Thema #07: Tanzen
Erinnert mich irgendwie an Thema #03, aber da ich ja nicht zweimal das gleiche posten will, habe ich alle meine Hirnzellen nochmal ordentlich angestrengt und raus kam dabei:

Luna Luna - Wenn ich tot bin

Ich finde das Lied einfach total großartig. Ich finde auch die Vorstellung schön, dass auf meiner Beerdigung nicht nur getrauert, sondern eben auch getanzt wird. Egal wie man es schreibt, es klingt einfach immer blöd und morbide. Aber man muss ja nicht immer traurig darüber sein, was geschehen ist, sondern kann sich ja vielleicht auch ein bisschen darüber freuen, was mal war. Und dass man eben (im Idealfall) doch mal eine gute Zeit hatte. Sterben ist natürlich scheiße, aber es gehört doch irgendwie dazu.
Ich bin von Natur aus ein ziemlich fröhlicher Mensch (und eine kleine Tanzmaus) und wieso soll das aufhören, nur weil ich tot bin?

Kommentare:

  1. Das Lied hat was. Und die Aussage finde ich auch gut. Nicht traurig sein, dass es vorbei ist, sondern lächeln, dass es war oder so ähnlich geht doch ein Spruch.
    Super Wahl.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Kommentar.

    Ich bin auch meistens ein eher fröhlicher Mensch. Aber irgendwie finde ich es seltsam den Tod mit was Fröhlichem zu verbinden oO

    AntwortenLöschen
  3. Der beste Song von Luna Luna, den höre ich immer wieder gerne. Und mir gefällt die Vorstellung, die du im Beitrag schilderst, auch sehr.

    Bin übrigens auch ein grundsätzlich fröhlicher Mensch. Leider gehören wir damit zu einer Minderheit, aber immer toll, jemanden zu treffen, der auch so ist. :)

    AntwortenLöschen

Tod den Captchas. Aber ohne gehts leider nicht mehr. Tod den Spamern.